Filme & thematische DVD´s

Die beiden Filme "Zulu Love Letter" und "Fools" des Regisseurs Ramadan Suleman sind nun auf einer Doppel-DVD zusammen gefasst.
 

Thematische DVD, Anzahl Filme: 2

Die neun Filmen der DVD machen die unterschiedlichen Erfahrungen von Migranten, aber auch die derjenigen, die ihnen begegnen, anschaulich.

Thematische DVD, Anzahl Filme: 8

In sieben halbstündigen Dokumentarfilmen erzählen Kinder aus der ganzen Welt, wie sie leben, wohnen, essen, arbeiten, spielen, zur Schule gehen. Die Kamera begleitet die Kinder auf Augenhöhe.
 

Thematische DVD, Anzahl Filme: 7

Die zehn kurzen Dokumentarfilme stellen Kinder aus Ländern des Globalen Südens auf ihrem Schulweg vor. Sie erzählen von ihrem Leben, ihren Träumen und Wünschen und wie sie sich eine bessere Welt vorstellen.

2018

Der Film rekonstruiert den gewaltsamen Tod des 19-jährigen Asylbewerbers Kiomar Javadi, der nach einem angeblichen Diebstahlversuch von Angestellten eines Tübinger Supermarktes erwürgt wurde.

1991

Familie Anderle-Metzger erläutert, warum ihr ein klimabewusstes Leben und ein um Nachhaltigkeit besorgter Umgang mit dem Auto zentrales Thema ist.
 

 

 

2009
Regie:

Sieben Kinder aus aller Welt suchen nach Antworten auf universelle Fragen. Ernsthaft, aber auch mit viel Phantasie und Humor fassen sie ihre Lebenserfahrungen zusammen und finden auf schwierige Fragen oft überraschende Antworten.

2010

Die sechsjährige Abi wohnt mit ihren Eltern in einem Wohnblock in Amsterdam, in dem Menschen verschiedener Kulturen leben. Mit Neugierde und Abenteuerlust überwindet sie immer wieder Unverständnis und Ängste in der Begegnung mit Fremden.

2009

Die Leidenschaft für Fußball verbindet vier Mädchen aus Tegucigalpa, Honduras, mit unterschiedlichem gesellschaftlichen Hintergrund. Der Film zeigt nicht nur, wie schwierig es für Frauen ist, Fußball zu spielen, sondern auch, wie sich die Stadt in arm und reich aufteilt.

 

2004
Regie:

Der 13-jährige Akini wünscht sich sehnlich, beim Karnevalsumzug  von Trinidad dabei zu sein. Doch fehlt ihm durch die Aufgaben, die er nach dem Tod seines Vaters in der Familie übernehmen muss, die Zeit zum täglichen Training im Stelzenlaufen.

2006
Regie:

Seiten