Filme & thematische DVD´s

Al otro lado del mar

Die 10-jährige Ana aus Maracaibo, Venezuela, hat keine andere Chance, als ihren Körper zu verkaufen, um zu überleben. In symbolgeladenen Bildern entfaltet der Filme ein engagiertes Plädoyer gegen Kinderprostitution.

2005
Khamosh Pani

Pakistan 1979: Als Sikh-Pilger aus Indien im Dorf ankommen, droht der seit der Teilung des indischen Subkontinents schwelende religiöse Konflikt erneut aufzubrechen. Für Ayesha gerät die Situation zunehmend außer Kontrolle, Erinnerungen an die Vergangenheit werden wach.

2003
Regie:

Frühjahr 1989. Als Boualem nach anstrengender Nachtschicht durch eine Predigt geweckt wird, reißt er kurzerhand den Lautsprecher vom Dach und wirft ihn ins Meer. Das versetzt die Altstad von Algier in Aufregung. Eine Gruppe fundamentalistisch orientierter Jugendlicher sucht nach dem Schuldigen, um diese Provokation zu ahnden.

1994

In Pakistan werden jährlich über 20 Millionen Fußbälle produziert. Offiziell geschieht dies ohne Kinderarbeit, aber die Vertreter der internationalen Arbeitsorganisation wissen anderes zu berichten und bemühen sich, gemeinsam mit den großen Sportartikelherstellern und den betroffenen Familien nach Alternativen zu suchen.

1999

Der Film ist Teil der DVD "Life Saaraba Illegal" und nur auf dieser enthalten.

2016
Regie:

Als sich Binotu entschließt, ihre Tochter zur Schule zu schicken, kommt es zum Streit mit ihrem Mann, der kein Schulgeld für ein Mädchen bezahlen möchte. Doch Bintou gelingt es, allen Widerständen zum Trotz, eine erfolgreichen Hirsebierverkäuferin zu werden.

2001

In Guinea Conakry müssen SchülerInnen aus armen Familien an die beleuchteten Orte der Stadt gehen, um lernen zu können, da sie zu Hause keinen Strom haben.

2012/2016
Regie:

Freiwilligendienste bieten jungen Menschen Gelegenheit, Einblicke in ein fremdes Land zu gewinnen. Was die Bereisten über ihre Gäste denken, dem geht der Film am Beispiel von Projekten in Südafrika, Gambia und Ghana nach.

2014
De Verstekeling

In der ökologischen Wüste am Aralsee sieht Orazbaj keine Zukunft mehr. Als blinder Passagier bricht er mit dem Ziel auf, sein Glück in New York zu suchen. Doch er landet in Rotterdam und findet sich unversehens in der Rolle eines Ersatzvaters wieder.

1997

Drei Generationen leben in dem kleinen Häuschen in einem einfachen Viertel von Salvador da Bahia im Nordosten Brasiliens unter einem Dach. Nur weil alle Kinder zum Familienunterhalt beitragen, kommt die Familie einigermaßen über die Runden.
 

2002

Seiten