Religion

Frag nicht, warum

Die 17-jährige Anousheh lebt mit ihren streng muslimischen Eltern und zwei Brüdern in Karachi, Pakistan. Obwohl sie an religiösen Fragen durchaus interessiert ist, will sie sich damit nicht abfinden, dass die Tradition ihr als Frau Vorschriften macht. Der Film porträtiert die Jugendliche auf der Suche nach der Verwirklichung ihrer persönlichen Freiheit.
 

Stimmen der Seele

Portrait der Priesterin und Heilerin einer afro-brasilianischen Religionsgemeinschaft Mae Gil. die mit Heilungen, spirituellen Beratungen und Handlungen das Leben in der Gemeinschaft maßgeblich mitgestaltet und prägt.

Guelwaar

Als der Katholik Guelwaar beerdigt werden soll stellen seine Angehörigen fest, dass er versehentlich schon nach islamischem Ritus bestattet wurde... In Rückblenden entwickelt Ousmane Semben das Leben der gleichermaßen charismatischen wie polarisierenden Persönlichkeit Guelwaars und legt dabei die Schwächen der senegalesischen Gesellschaft bloß.

Das Lied der Vögel

Ein Filmteam aus La Paz, das einen Film über die spanische Eroberung drehen will, kommt zu Dreharbeiten in ein Dorf in den bolivianischen Anden. Die Filmemacher nehmen selbst immer mehr die Haltung von Kolonisatoren ein - bis die Situation eskaliert ...

Der Imam und der Pastor

Auseinandersetzungen zwischen Christen und Muslimen sind in vielen afrikanischen Ländern an der Tagesordnung, oft enden sie in gewalttätig, wie in Kaduna, im nördlichen Nigeria in den 1990er Jahren. Wie daraus Partnerschaft erwachsen kann, davon erzählt „Der Imam und der Pastor“.
 

Schrei der Vernunft

Der Film zeichnet den Lebensweg des weißen Südafrikaners Christian Byers Naudés nach, der sich aus Gewissensgründen von seiner Kirche trennt, weil diese sich weigert, der Politik der Apartheid und ihrer theologischen Rechtfertigung zu entsagen.

Seiten

RSS - Religion abonnieren